Kooperationspartner

Wettkamfsponsoren

Synchronschwimmen

"Man ist niedergeschlagen oder irgendetwas stimmt nicht. Dann geht man zum Schwimmen und ist danach einfach wieder frei und man kann weiter machen."

Marieluise Jordan, 87 Jahre Isarnixe

Bayerischer Rundfunk

Von heiligen Wasser und Isarnixen
Sendetermin Mittwoch 22.03.17
19 Uhr
#isarnixensamma

http://www.br.de/…/reli…/wasser-heilung-isar-wunder-100.html

Isarnixen Masters erfolgreich unterwegs..

Der erste Start im Ausland und gleich mit Edelmetall belohnt! Wir freuen uns riesig über den 2. Platz im Team-Wettbewerb unserer Masters.
Die Kombi hat einen sehr guten 4. Platz erreicht und gezeigt, dass noch Potenzial in ihr steckt .

Zum Abschluss hat Bettina Wrase noch Gold im Solo in ihrer Altersklasse nach München geholt!

..  und ganz wichtig: viel Spass mit einer tollen motivierten Mannschaft!

weiter so Mädels ..

 

Marlene Bojer bei den German Open 2015 sensationell gut!

Mit 79,35 Punkten konnte sich Marlene Bojer von den Isarnixen der SG Stadtwerke München bei den German Open in Bonn im Finale noch einmal 2 Punkte steigern, sie kratzt damit schon bei Ihrem ersten internationalen Auftritt an der magischen 80 Punkte Marke und lässt die Hoffnungen für die Zukunft steigen.

Im Duett sind Marlene Bojer und Justine Seibert aus München das erste mal zusammen international aufgetreten. Im technischen Duett konnten sie Platz 10 erreichen, im freien Duett merkte man ihnen an, dass die Kür noch frisch und nicht wirklich synchron war. Trotzdem war der erste Auftritt vielversprechend und lässt für Paris am nächsten Wochenende hoffen. In der Kombination erreichte das Team in dem Marlene und Justine ebenfalls für Deutschland an den Start gingen mit 76 Punkten den 4. Platz und in der freien Gruppe mit 75,7083 Punkten den 3.ten Platz. Zwar war nicht die absolute Top-Elite anwesend, aber trotzdem ist das für das junge Team ein sehr gutes Ergebnis, insbesondere, da es nach der EM letztes Jahr viele Rücktritte der erfahrenen Aktiven gab und jetzt überwiegend Jugendschwimmerinnen an den Start gingen.

Nun geht es von Bonn weiter nach Paris zur French Open.